arrow_back

iOS App – Mercedes-Benz

  • Disziplin

  • Interaction Design

  • Visual Design
  • User Experience 

  • User Interface
  • Konzeption

 „Selbstfahrende Autos sind seit Jahrzehnten ein Menschheitstraum. Nun kommen sie wirklich und künden von einer neuen Ära der Mobilität. Entspannt würden wir von A nach B gleiten, befreit von allem, was das Autofahren heute lästig und gefährlich macht. Unfälle, Staus, falsches Abbiegen? […] Auf dem Weg zum autonomen Fahren ist nicht die Technologie die größte Hürde – es ist die Furcht der Menschen vor den Maschinen. Die Ur-Angst des Kontrollverlusts.“


— Stefan Beutelsbacher

Das Problem mit künstlicher Intelligenz ist die Angst des Kontrollverlustes und eine damit entstehende Diskrepanz gegenüber einer Vollautomatisierung des Fahrzeugtransports.

Mercedes-Benz F015

Das Ziel

Als Ziel habe ich mir gesetzt, eine mobile App zu konzipieren, mit derren Hilfe der Mensch ein routiniertes Verhalten entwickeln kann. Sie soll ihm die Angst vor der Human-Machine Interaction mit einem Level 5 autonom fahrenden Transportfahrzeug nehmen.

Die Hauptaufgabe beim Entwickeln der App bestand darin, den Performance-Load der User auf ein Minimum zu verringern. Die Journeys sollen auf unkomplizierte Weise in sehr einfachen und wenigen Schritten verstanden werden. Sobald die App geöffnet ist, wird man den gesamten Weg von der Ortung über das Parken, das Laden und darüber hinaus bis zur Abholung geleitet.

Abstimmen der Goals mit den User Needs

Die erste Userrecherche ergab viele Nice-to-haves, wie z. B. den Wunsch nach Spaß und Unterhaltung basierend auf milieuspezifischen Konsumentengruppen. Aufgrund der mangelnden Zeit stand der Entschluss für das Minimum Viable Product mich auf die Business Goals und Organisationskapazität zu fokusieren. Schlüsselbereiche wie die Optimierung der User Experience, Conversion und die Erkennung und Verwaltung von Warnungen wurden vordergründig behandelt.

Sinus-Milieu

Die Struktur

Mit Hilfe der entstandenen Forschungsergebnisse wurde das Konzept nochmal feingeschliffen und durchlief einige Iterationen. Damit und einigen Use Cases konnte dann ein vereinfachter User Flow, Low-Fidelity-Wireframes und -Prototypen zum Testen entwickelt werden.

User Flow
Wireframes

Modulares Design-System

 
Designsysteme sind zu einem zentralen Bestandteil meiner täglichen Arbeit geworden. Dieses App Design-System habe ich beispielsweise speziell für die Skalierbarkeit entwickelt, sodass Komponenten gut zusammenarbeiten und gleichzeitig auf verschiedenen Geräteauflösungen gut gerendert werden können.

Custom Icons

Das Produkt

Splash Screen Animation
Dashboard
Location Map
Menü
Usage Analyse
Voice User Interface
Anfordern
Formular
Feedback
Standby Notification
Notification Problem Solving
00
Termine vereinbaren und autonom wahrnehmen

Use Case "error:40"

Was ist, wenn trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein unerwarteter, menschlicher Fehler auftritt? Der Algorithmus der App versucht Fehler dieser Art zu verhindern.

Fehlererkennung
Fehlerkorrekturverfahren
Checking

Weiter denken.